Projekt - 0208

In der Georgstraße mit den prägnanten Linden ist das dreigeschossige Bürogebäude mit weißer Putzfassade konzipiert worden.

Die Dimensionierung der straßenseitigen Fassade ist von den Kantenlängen der benachbarten Villen abgeleitet. Hiermit konnten wir den Rhythmus der vorhandenen Nachbarbebauung aufnehmen.

Die Fenster sind in einer strengen, sachlichen Fassade gegliedert und je Geschoss mit einer anderen Aufteilung versehen. Die moderne Formensprache setzt sich im Hofbereich fort, wo auch die Stellplätze untergebracht sind.

Hinter der Glasfuge auf der Eingangsseite liegt das großzügige Treppenhaus.

Durch die einläufigen Treppen oder den Aufzug erreicht man die einzelnen Geschosse. Galerien bzw. Brücken lockern das Treppenhaus als reine Funktionsfläche auf. Die Grundrisse sind so konzipiert, dass sie den jeweiligen Nutzungen angepasst werden können.

Durch den Einsatz einer KWK-Anlage und einer Photovoltaik- Anlage auf dem Dach, produziert das Gebäude mehr Strom als von den Nutzern gebraucht.

Ein zukunftsweisendes Energiekonzept für modernes Bauen, welches die Gebäude zu Kraftwerken macht.



Grundstücksgröße 1.158 m²
Nutzfläche 881 m²
Umbauter Raum 3.698 m²
Zahl der Vollgeschosse 3
Fertigstellung 2010
 
 
 

Zurück